Inhalt



Start
Startseite

Über die Aktion
Worum geht es?
Veranstaltungen
Schulungen
Flyer zur Aktion
Bild zur Aktion


Kontakt
Kontakt
Impressum

Worum geht es?

Demenzerkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen des höheren Lebensalters. Menschen mit Demenz leben unter uns, sie haben Nachbarn, sie gehen einkaufen, holen Geld bei der Bank oder rufen die Polizei, weil sie ihr Portemonnaie nicht finden. Sie sind auf die Hilfe ihrer Familie und Freunde angewiesen, aber auch auf ein soziales Umfeld, das sensibel, respektvoll und einfühlsam auf die Krankheitssymptome reagiert.

Unter dem Motto "Wir sind Nachbarn - wir machen mit" möchten wir im Laufe des Jahres eine möglichst große Anzahl von Menschen mit dem Thema Demenz vertraut machen. Dazu zählen Nachbarn genauso wie beispielsweise Mitarbeiter im Einzelhandel, bei Versicherungen, Banken und Sparkassen, der öffentlichen Verwaltung und der Polizei. Wir bieten Schulungen an, in denen das Wissen um Demenzerkrankungen vertieft wird. In einem halbstündigen Theaterstück bekommen Sie einen Einblick in die Situation einer Familie, in der ein an Demenz Erkrankter lebt. Danach wird auf das Krankheitsbild eingegangen und Ihnen der besonnene Umgang mit an Demenz Erkrankten erklärt.

Wir möchten, dass möglichst viele verstehen, was Demenz bedeutet.
Wir möchten, dass immer mehr Menschen zuhören und mit den Betroffenen reden, ohne dass diese sich schämen müssen, ohne dass sie sich zurück gewiesen fühlen.
Wir möchten den Betroffenen helfen, sich in ihrer Stadt noch zurecht zu finden und zuhause zu fühlen.
Wir möchten den Betroffenen und ihren Familien das Gefühl vermitteln, dass wir alle sie stützen.


Gefördert von: